Blog Meisterschaft

Panagiotis Megalessis aus Solothurn ist Schweizer Röstmeister

Zwei Mal wurde er bereits Schweizer Vizemeister. Doch am Samstag schlug die Stunde des Wahl-Solothurners Panagiotis «Panos» Megalessis. In der Disziplin Kaffeerösten setzte er sich gegen Kaffeeröster aus der ganzen Schweiz durch und sicherte sich als erster den Titel «Schweizer Röstmeister des Jahres». Panos Megalessis wird die Schweiz nun an der Weltmeisterschaft der Kaffeeröster vertreten.

Die Meisterschaft der Kaffeeröster ist komplex und fordert den Teilnehmern über drei Tage alles ab. Allen Teilnehmern wird der gleiche Kaffee zur Verfügung gestellt. Es wird die Feuchtigkeit gemessen, die Dichte berechnet und die Anzahl der Fehler in einem Muster von 350 Gramm gezählt. Fehler sind z.B. Stiche von Insekten, Fäulnisstellen oder Verletzungen durch falsch eingestelltes Verarbeitungswerkzeug im Erzeugerland. Kleine Chargen des Kaffees werden auf einem Probenröster geröstet und dann verkostet. Anschliessend stellt der Röster aus drei vorgegebenen Kaffees eine Mischung zusammen und planen die Röstungen schriftlich. Neben der Mischung wird ein sortenreiner Kaffee geröstet. Eine Fachjury aus Kaffeeverkostern aus ganz Europa bewertet dann die geschmackliche Qualität der Röstungen und überprüft die Übereinstimmung mit der geplanten Röstung.

Panos Megalessis erzielte mit 513 Punkten auch im internationalen Vergleich eine hohe Punktzahl. Das monatelange Training hat sich ausgezahlt. Der Röster der Solothurner Stadtrösterei hatte unter anderem mit dem deutschen Röstmeister von 2017 und späterem Vizeweltmeister Benjamin Pozsgai trainiert. Auf dem zweiten Platz feierte Felix Hohlmann von den Spring Roasters aus Basel nach der Baristameisterschaft seinen zweiten Vizemeistertitel in diesem Jahr. Auf dem 3. Platz rangiert Marcel Ramseyer, der die Kleinrösterei Sigma Coffee Roasters in Oberuzwil betreibt.

Die Swiss Coffee Roasting Championship fand vom 7. bis 9. Juni 2018 in Zug und Münchenstein BL statt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X