Allgemein

World Coffee Championships 2018 – Die Schweiz im Höhenflug. Gleich zwei Schweizer Baristas brillierten an den Kaffee Weltmeisterschaften in Brasilien

Emi Fukahori gewinnt an den Kaffeeweltmeisterschaften in Brasilien sensationell in der Kategorie „Filterkaffee“ und bringt diesen Weltmeistertitel zum ersten Mal in die Schweiz. Sie setzte sich in einem spannenden Finale gegen ihre KontrahentInnen aus Griechenland, Japan, Malaysia, Singapur, und Taiwan durch. Die gebürtige Japanerin präsentierte auf der Bühne gleich drei faszinierende Innovationen: eine neue Kaffee-Varietäte namens Laurina, eine neue Aufbereitungsmethode “Semi-Carbonic-Maceration” und zum Abschluss eine neue Brühmethode. Dank diesen drei Innovationen und ihrem Charme konnte sie die Juroren von sich und ihrem Kaffee überzeugen. Mit ihrer Wahl, einen brasilianischen Kaffee zu verwenden, konnte sie zudem die Herzen der zahlreichen brasilianischen Zuschauer gewinnen.

Evelyn Rosa trumpfte in Brasilien ebenfalls gross auf und belegte den hervorragenden 5. Platz an den World Cup Tasters Championship. Sie zog zweimal als Zweitplatzierte in die nächste Runde ein. Für das Finale fehlte in diesem Jahr lediglich eine weitere korrekte Tasse. Evelyn ist noch keine zwei Jahre im Kaffeegeschäft und erreichte bereits an ihrer allerersten Meisterschaftsteilnahme auf Anhieb den fünften Platz. Ist das eventuell der Beginn einer weiteren wunderbaren Wettkampfkarriere?

Die Schweiz war in Brasilien ebenfalls in der Kategorie Latte Art vertreten. Hier ging bereits zum zweiten Mal Gijtipong (Gap) Thangsubutr an den Start. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr bärenstark. Trotz einer hervorragenden Leistung reichte es für Gap leider nicht, einen der ganz vorderen Plätze zu ergattern. Er erhielt jedoch äusserst positives Feedback von den Juroren. Nun gilt es noch am Feinschliff zu feilen.

Diese Jahr ist ein weiteres erfolgreiches, wenn nicht das erfolgreichste Jahr überhaupt für die Swiss SCA. Spezialitätenkaffee ist im Vormarsch und Schweizer Baristas führen die Weltelite an:

  • 2018 World Brewers Cup Championship: Emi Fukahori – 1. Platz
  • 2018 World Barista Championship: Mathieu Theis – 3. Platz
  • 2018 World Cup Tasters Championship: Evelyn Rosa – 5. Patz

Nun wünschen wir noch Philipp Henauer und Megalesis Panagiotis für die letzten Meisterschaften in diesem Jahr viel Erfolg. Philipp machte sich gestern auf den Weg nach Australien und wird dort am Samstag, den 17. November die Schweiz an den Aeropress Weltmeisterschaften vertreten. Die World Roasting Championship finden dann erst im kommenden Jahr in Rimini statt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.